Stiftungszwecke

Die Georg-Plate-Stiftung (GPS) ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz inGlückstadt. Sie wurde Ende 2014 in Hamburg gegründet. 

Die Stiftung verfolgt die Förderung 

- der Jugendhilfe

- von Wissenschaft und Forschung

- von Kunst und Kultur

- des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger             

  und kirchlicher Zwecke.


Innerhalb dieser Stiftungszwecke ist die Förderung sog. „benachteiligter“ Kinder und Jugendliche ein besonderes Anliegen der Stiftung. Hier soll die Stiftung Chancen eröffnen, die durch das familiäre Umfeld nicht geboten werden können. 

Die Stiftung ist vom zuständigen Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Für finanzielle Beiträge an die Stiftung wird eine steuerlich abzugsfähige Spendenquittung ausgestellt. 

Die Stiftung arbeitet vorrangig als Förderstiftung („Wir helfen helfen“) und unterstützt somit Einrichtungen, die sich innerhalb der Stiftungszwecke mit großem Einsatz und kreativen Ideen engagieren. Der räumliche Wirkungskreis umfasst Hamburg und Schleswig-Holstein. Darüber hinaus können auch bundesweit und international agierende Institutionen gefördert werden (z.B. Christoffel Blindenhilfe, SOS-Kinderdörfer, Brot für die Welt).


 Die Stifter/der Stiftungsvorstand


Stifter ist das Ehepaar Christiane und Prof. Dr. Georg Plate. Christiane Plate ist selbständig als Physiotherapeutin tätig, das berufliche Lebenswerk von Prof. Dr. Georg Plate besteht in der Gründung und erfolgreichen Entwicklung einer privaten Hochschule (NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft).

Beide hatten das Glück, nicht nur selbst beruflich erfolgreich sein zu können, sondern auch  ihren 3 Kindern eine ihren Neigungen und Begabungen entsprechende Ausbildung ermöglichen zu können. In Dankbarkeit hierfür und in Verbindung mit dem wohl bei den meisten Stifterinnen und Stifter vorherrschenden Motiv – der Gesellschaft etwas zurückzugeben – soll die Stiftung gerade Kinder und Jugendliche fördern, deren Elternhaus bzw. deren soziales Umfeld keine ausreichenden Chancen für ihre Entwicklung bietet.

Das Ehepaar Plate bildet gemeinsam den Stiftungsvorstand, wobei Prof. Dr. Georg Plate als Vorsitzender agiert.

  

Satzung

 

Die Satzung der Stiftung wurde von der Behörde für Justiz und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg mit Bescheid vom 16. Dezember 2014 genehmigt.

Die Stiftung orientiert und bekennt sich in ihrem Handeln an den Grundsätzen guter Stiftungspraxis des Bundesverbands Deutscher Stiftungen (abrufbar unter www.stiftungen.org).

 

Patenschaft

 

Die Patenschaft wurde am 15. Juni 2015 für die Dauer eines Jahres von Herrn Senator Frank Horch, Senat der Freien und Hansestadt Hamburg, übernommen.

Bericht der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation

Die Patenschaftsurkunde können Sie hier einsehen.

Georg-Plate-Stiftung